Tagebuch der Solo Pumpe ohne Schlauch

 

Hurra die neue Solo Insulin Pumpe ohne Schlauch ist im 

Kommen!

Die Solo Pumpe bin ich seit Mitte Januar am Testen.

Super einfach, ich werde sie nicht mehr abgeben.

 

Ich wurde von meiner Diabetologin angefragt ob ich im Projekt der Accu-Chek Solo Pumpe mitmachen möchte. Sie sagte mir, dass Roche Leute sucht die jetzt schon eine Insulinpumpe haben.

Solo ist die Insulin Pumpe ohne Schlauch!

Ja sicher sagte ich, als ERFA Leiterin bin immer für neues Interessiert.

Meine Diabetologin hat mich bei Roche angemeldet. Einige Zeit später hat man mich für die Einführung angerufen und einen Termin im Januar 2019 vereinbart.

Die Roche-Pumpentrainerin, die mich Umgeschult hat, kam zu mir nach Hause. Sie hatte einen Koffer voll von Material und natürlich die neue Accu-Chek Solo Pumpe. Auf diese Pumpe habe ich mich schon einige Wochen darauf gefreut.

Im Internet habe ich lange nach Information gesucht. Leider ohne Erfolg.

Der Projektstart war an einem Freitagnachmittag bei mir zu Hause.

Die Roche-Pumpentrainerin erklärte mir Schritt für Schritt wie ich die Accu-Chek Solo ohne Schlauch starten muss.

Sie hat mir alle Dokumentationen in Kurzversion und in Buchform mitgebracht.

Also eins, zwei und drei. Wir haben Schritt für Schritt die Pumpe aktiviert so dass ich dann nach den 2

Stunden Einführung mit der neuen Pumpe zur Arbeit gehen konnte.                                                                                                                                                                                                                       unnamed.jpg - 2,17 kB

Let’s go Solo!

Der Diabetes Manager und die Micropumpe müssen zusammen angeschlossen werden.

Habe alles mit der Roche-Pumpentrainerin angeschaut und sie hat mir sehr gut die Handhabung erklärt. Der Diabetes Manager ist MEIN eigener kleiner Computer wo ich alles habe. Das Blutzuckermessen, die ganzen Daten von den Blutzuckermessungen, Abgabe von Insulin und viele weitere Angaben. Mir wurde alles genau gezeigt. Wir haben das Reservoir aufgefüllt mit meinem Insulin wo ich über die ganzen 24 Std. brauche. Die Basalraten erstellt und aktiviert. Habe nach über 2 Stunden die neue Solo Pumpe ohne Schlauch aktiviert. Habe mir an der gewünschten Stelle die Infusionseinheit aufgesetzt. Dann konnte ich nur noch die Micropumpe einsetzen. Und sie läuft über meinen ganzen Arbeitstag hinweg der noch verblieb.

                                                                                   

Dann kam nach drei Tagen der erste Wechsel der Infusionseinheit mit der neuen Setzhilfe für die Solo Pumpe. Ich habe mir die Unterlagen zur Hilfe genommen. Auf dem Datenmanager hat man ein Hilfesymbol. Mit diesem Symbol kann man Hilfe-Videos starten. Das ist sehr wertvoll, ich habe es mir einige Male angeschaut. Man lernt immer wieder was Neues bei jeder Pumpe die man hat. Ich schon einige Insulin Pumpen von Roche gehabt.